Sportwagen mieten ohne Kreditkarte: das ist zu beachten

Alle Magazinbeiträge

Einmal einen luxuriösen Sportwagen fahren, gehört zu den Träumen vieler Autoliebhaber. Nicht selten wird hierfür allerdings eine Kreditkarte verlangt, mit der zum Beispiel sehr einfach die Kaution hinterlegt werden kann. Sie gehört auf dem Markt aktuell mit Sicherheit zu den meistgenutzten Zahlungsmitteln. Dennoch haben auch Autofans ohne Kreditkarte eine Chance. Einige Vermieter bieten nämlich mittlerweile an, Sportwagen zu mieten, ohne eine Kreditkarte präsentieren zu müssen. In diesem Ratgeber sind die wichtigsten Tipps hierzu zusammengestellt.

Welche Kosten fallen bei der Sportwagenmiete?

Je nachdem, welches Modell ausgesucht wird, kann die Anmietung eines sportlichen Luxusautos ganz schön ins Geld gehen. Grundsätzlich fallen in der Regel folgende Kosten an:

Wer gezielt plant, kann die Kosten senken. So sind die Pauschalen insbesondere unter der Woche meist geringer als am Wochenende oder an Feiertagen.

Eine Vollkaskoversicherung ist für gewöhnlich Pflicht. Schließlich ist das anzumietende Auto in der Regel besonders hochpreisig. Auch um die Hinterlegung einer Kaution kommt in der Regel niemand herum. Es existieren zwar mittlerweile Vermietungen, die ohne Kaution Sportwagen zur Vermietung freigeben. Diese sind jedoch eher die Ausnahme.

Gerade für die Hinterlegung der Kaution hat eine Kreditkarte entscheidende Vorteile. So kann hier der gewählte Betrag einfach blockiert und nach Ende der Fahrt wieder freigegeben werden – ein Minimum an Verwaltungsaufwand.

Roter Ferrari F8 Tributo im Sonnenuntergang von vorne

Kreditkarte, EC-Karte oder Barzahlung? Diese Zahlungsmittel sind möglich

Wie bereits erwähnt, erfreut sich die Kreditkartenzahlung großer Beliebtheit. Schnell und einfach können hier die gewünschten Beträge abgebucht oder als Kaution hinterlegt werden. Aber auch andere Zahlungsmethoden sind mittlerweile möglich. Je nach Anbieter kann unter Umständen zusätzlich folgendermaßen bezahlt werden:

  • EC-Karte
  • Barzahlung
  • auf Rechnung
  • per Lastschrift
  • PayPal

Hier gilt es allerdings, idealerweise schon einige Zeit im Voraus Informationen einzuholen. Wer zum Beispiel per Lastschrift zahlen will, muss den Betrag oft mehrere Tage im Vorhinein bereits abbuchen lassen. Gleiches gilt für die Zahlung auf Rechnung. Grundsätzlich bietet sich also gerade für Frühbucher die Option, den Sportwagen bei der Vermietung alternativ zu bezahlen.

Weiterhin sollte klar sein: Wer nicht per Kreditkarte zahlen kann oder möchte, schränkt sich in puncto Vermieterauswahl deutlich ein. Es sind eher wenige, die auf abweichende Zahlungsmethoden setzen.

Sportwagen mieten mit der richtigen Kreditkarte

Da ist die Anmietung mit Kreditkarte schon deutlich einfacher. Auch hier gibt es allerdings einiges zu beachten. So wird unter Umständen nicht jede Karte anerkannt. VISA, Master Card und American Express werden aber meist überall akzeptiert.

Ferner kann die Akzeptanz bei der Mietzahlung und Hinterlegung der Kaution jeweils unterschiedlich ausfallen. Unter Umständen kann nicht dieselbe Karte für beide Transaktionen verwendet werden. Bei einigen Veranstaltern müssen Miete und Kaution jedoch mit derselben Karte beglichen werden. Es ist in jedem Fall sinnvoll, sich vorab bei der eigenen Bank und dem Sportwagenvermieter über die Konditionen zu informieren.

Für gewöhnlich werden nur international anerkannte Kreditkarten mit Verfügungsrahmen angenommen. Des Weiteren sollten sie auf den Namen des Hauptfahrers ausgestellt sein.

Die Vorteile der Kreditkarte – Sportwagen mieten schnell und einfach

Ein Sportwagen zur Miete ist mit einer Kreditkarte deutlich unkomplizierter zu haben als ohne. Die Vorteile für den Veranstalter/Vermieter liegen auf der Hand: Die Abbuchung erfolgt sofort und das Blockieren des Kautionsbetrags ist einfach möglich. So ist der Autobesitzer maximal abgesichert.

Unter Umständen lässt sich die Zahlung einer Kaution allerdings auch umgehen. Einige Anbieter erlauben auch die Vermietung ohne Hinterlegung einer Kaution. In solchen Fällen greifen dann spezielle Versicherungen oder es wird ein Wertgegenstand, etwa das eigene Kfz, als Ersatz für die Kaution einbehalten.

Ja, auch ohne Kreditkarte kann man einen Sportwagen mieten

Die Kreditkarte hat sich in der Sportwagenvermietung definitiv als Hauptzahlungsmittel etabliert. Beträge können hier schnell abgebucht und eine Kaution unkompliziert hinterlegt werden. Einige Anbieter lassen alternativ die Hinterlegung von Wertgegenständen zu. Im Ausland kann die Kaution unter Umständen auch bar bezahlt werden.

Einen Sportwagen zu mieten ohne Kreditkarte ist bei ausgewählten Vermietern möglich. Hier werden alternative Zahlungsmethoden angeboten, wie etwa Barzahlung, auf Rechnung oder per EC-Karte. Die Zahlung per Debitkarte ist hingegen nicht sehr verbreitet. Oft ist mit einer etwas längeren Vorlaufzeit zu rechnen, damit Abbuchungen und Überweisungen rechtzeitig erfolgen können. Bei Fahrtantritt müssen die geforderten Beträge beglichen sein.