Sportwagen mieten in Deutschland

355
Alle Marken
Alle Modelle
Deutschland
Zeige 1 - 30 von 355 Ergebnissen

Weitere Städte entdecken

Berlin
Bielefeld
Bremen
Düsseldorf
Frankfurt
Hamburg
Hannover
Karlsruhe
Köln
Leipzig
Mannheim
München
Nürnberg
Stuttgart

Sportwagen mieten auf Mietedeinsportauto.de

Ausgereifte Technik, hervorragendes Fahrverhalten und jede Menge PS unter der Motorhaube. Sportwagen lassen die Herzen von Motorsportfreunden höherschlagen. Die Ausfahrt auf einer landschaftlich spektakulären Strecke ist auch für Normalverdiener erschwinglich.

Das solltest du wissen, wenn du einen Sportwagen mieten möchtest

Das Gefühl von PS-Stärke und Schnelligkeit, die sportliche Dynamik und das markante Design: Vermutlich träumt jeder Führerscheinbesitzer irgendwann davon, einmal einen Sportwagen zu fahren. Wer sich das schnelle Luxusauto im Alltag nicht leisten kann, oder auch nicht will, kann für außergewöhnliche Anlässe einen Sportwagen ausleihen. Für einen Wochenendausflug zu zweit oder einfach als Geschenk an sich selbst. Eine gute Übersicht über Modelle und Möglichkeiten bietet unsere Mietplattform, die jede Anfrage direkt an eine passende lokale Sportwagenvermietung weiterleitet.

Was kostet es, einen Sportwagen zu mieten?

Die Kosten, die anfallen, um einen Sportwagen ausleihen zu können, richten sich natürlich nach der Automarke und dem jeweiligen Modell. Auch kalkuliert jede lokale Sportwagenvermietung ihre Tarife ganz individuell, sodass sich zum Teil erhebliche Unterschiede ergeben.

Ganz pauschal kann pro Tag für die günstigeren Optionen, wie von VW, mit 100 bis 150 Euro rechnen. Bis zu 500 Euro aufwärts fallen für High End-Fahrzeuge von Porsche, Lamborghini, Ferrari und Co. an. Diese Angaben beziehen sich zunächst auf die Miete, zumeist inklusive obligatorischer Vollkaskoversicherung. Weitere Kosten entstehen durch die eine oder andere (sinnvolle) Zusatz-Versicherung oder wenn für bestimmte Anlässe ein Zweitfahrer mit angemeldet werden soll.

Fast jede Sportwagen Vermietung bietet gleichzeitig Vergünstigungen bei einer Buchung für mehrere Tage oder bei der Langzeitmiete an. In diesen Fällen reduzieren sich die Kosten pro Tag.

Leitfaden zu Versicherungen im Rahmen der Sportwagen Miete

Wer einen Sportwagen mieten möchte, ist gut beraten, das Luxusauto gut zu versichern. Eine Vollkaskoversicherung (Collision Damage Waiver CDW) ist unerlässlich. Sie reguliert Schäden am eigenen Auto und deckt selbst verschuldete Schäden ab, ebenso Vandalismus und Fahrerflucht. Die Angebote variieren je nach Sportwagenvermietung: Es gibt die Vollkaskoversicherung mit und ohne Selbstbeteiligung. Und auch die Kosten für die Selbstbeteiligung können unterschiedlich sein. Generell empfiehlt sich für das Ausleihen eines Sportwagens die Variante ohne Selbstbeteiligung. Grundsätzlich gehört auch die Haftpflichtversicherung zum Standard bei jeder Sportwagen Vermietung.

Vollkaskoversicherung klingt nach Optimal-Schutz, nur ist dem leider oft nicht so. Wer einen Sportwagen mieten möchte, sollte genau nachlesen, ob Reifen, Unterboden, Dach und Glas ausdrücklich mitversichert sind. Falls das nicht der Fall ist, sollte eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen werden.

Das Vorhaben, einen Sportwagen zu mieten, sollte überdies nie, nie, niemals in die Tat umgesetzt werden, ohne gleichzeitig eine Zusatzversicherung gegen Diebstahl zu unterschreiben. Wird das hochpreisige Gefährt tatsächlich ausgerechnet bei einem der besonderen Anlässe gestohlen, müssen Mieter und eventuelle Begleitung mit dem Schreck, nicht aber mit sehr hohen Kosten fertig werden.

  • Vollkaskoversicherung (Collision Damage Waiver CDW) mit oder ohne Selbstbeteiligung
  • Haftpflichtversicherung
  • Zusatzversicherung gegen Diebstahl
  • Reifen, Unterboden, Dach und Glas mitversichern
  • Zusatzfahrer anmelden

Wichtige Information zum Thema Versicherung

Jede Versicherung, ganz gleich ob es sich um die Pflicht- oder eine Zusatzversicherung handelt, gilt automatisch zunächst nur für denjenigen, der den Sportwagen ausleihen will. Für Anlässe, bei denen eventuell auch ein Beifahrer mal hinter das Steuer möchte, muss dieser schon bei der Buchung ausdrücklich als Zusatzfahrer angemeldet werden. Nur dann genießt auch er oder sie den Schutz der Versicherung.

Informationen zum Mindestalter bei der Miete von Sportwagen

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Führerscheininhaber einen herkömmlichen Mietwagen buchen oder einen Sportwagen mieten möchte. Die PS-starken Flitzer spielen in einer ganz anderen wertmäßigen Liga und erfordern zudem eine gewisse Fahrroutine. Deshalb gilt bei der Sportwagenvermietung grundsätzlich ein Mindestalter zwischen 23 und 27 Jahren sowie der Nachweis, dass der Führerschein mindestens 36 Monate alt ist. Trotzdem offerieren immer mehr Vermieter auch Spezialtarife, mit denen sich das Sportwagen mieten ab 18 realisieren lässt.

Das Mindestalter hat durchaus seine Berechtigung, birgt doch das Fahren mit hohen PS-Zahlen ein nicht zu unterschätzendes Risiko-Potenzial. Die Kraft des Motors und das ungewohnte Fahrerlebnis können von Fahrern mit geringer Fahrpraxis leicht unterschätzt werden. Das festgesetzte Mindestalter beugt dem zumindest vor.

Warum die eine oder andere Sportwagen Vermietung trotzdem mit dem Slogan „Sportwagen mieten ab 18“ wirbt, liegt wohl vorrangig an der lukrativen Zielgruppe der Fahrer unter der Mindestalter-Grenze. Das Risiko, das mit dem Angebot „Sportwagen mieten ab 18“ verbunden ist, lassen sich die Vermieter allerdings mit einer höherpreisigen Versicherung bezahlen, deren Kosten deutlich über den Normaltarifen liegen. Und: Der Traum vom Sportwagen mieten ab 18 gilt längst nicht für alle Modelle aus der Klasse der Superflitzer.

Fahranfänger sind nicht kategorisch ausgeschlossen

Wer das erforderliche Mindestalter und/oder die nötige Fahrpraxis noch nicht mitbringt, gleichwohl das Erlebnis Sportwagen mieten ab 18 unbedingt genießen möchte, kann testweise eine sogenannte Instruktorfahrt buchen. Das ist Sportwagen mieten mit geschultem Beifahrer inklusive. Für eine solche Fahrt ist oft sogar das Sportwagen mieten ohne Kaution möglich.

Sportwagen mieten ohne Kreditkarte: geht das?

Jein. Allgemeiner Standard bei der Sportwagenvermietung ist es, dass der Hauptfahrer eine auf ihn ausgestellte Kreditkarte benötigt, auf der dann die Kaution für das Fahrzeug geblockt wird. Mit der Kaution schützt sich der Vermieter vor Schadensfällen und/oder Diebstahl. Die Höhe der Kaution richtet sich zum einen nach Automarke und Modell und wird zum anderen von der Sportwagenvermietung vor Ort individuell festgesetzt. Auch wenn eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung gebucht wird, werden die Kosten der Kaution trotzdem zunächst via Kreditkarte einbehalten, anschließend aber zurückerstattet. Für gewöhnlich dient eine gültige Kreditkarte daher der unmittelbaren Absicherung der Sportwagen Vermietung.

Es gibt allerdings inzwischen auch Ausnahmen. Einige Vermieter werben damit, dass es bei ihnen möglich ist, einen Sportwagen zu mieten, ohne dass eine Kreditkarte vorgelegt werden muss. Für die Zahlung der Kaution werden in diesem Fall auch normale Debitkarten oder ein PayPal-Konto akzeptiert. Noch seltener ist die Möglichkeit, einen Sportwagen zu mieten und die Kaution in bar zu hinterlegen. Oder etwa im Mietvertrag das eigene Auto als Kaution einzutragen. Für luxuriöse Sportwagen sind diese Angebote allerdings sehr dünn gesät. Für Modelle der absoluten High End Klasse kann es sogar vorkommen, dass die Sportwagenvermietung gleich zwei Kreditkarten verlangt: Eine für die Kaution und eine weitere für die normale Bezahlung.

Regeln und Verbote bei der Sportwagenmiete

Wer einen PS-starken Superflitzer ausleihen möchte, freut sich sicherlich auf das exklusive Fahrvergnügen und das Erlebnis von rasanter Beschleunigung und Dynamik. Für besondere Anlässe einen Sportwagen zu mieten geht aber zumeist auch mit dem Wunsch einher, sich mit diesem exklusiven fahrbaren Untersatz auch zu zeigen und die zahlreichen, interessierten Blicke zu genießen. Solange diese Spritztouren auf normalen Straßen und Autobahnen stattfinden, ist das auch in Ordnung. Ausdrücklich nicht gestattet ist hingegen das Fahren auf unbefestigten Strecken, auf Rennpisten und im unangemeldeten Grenzverkehr. Wer einen Sportwagen ausleihen möchte, um in ein Nachbarland zu fahren, muss dies bei der Sportwagenvermietung ausdrücklich angeben.

Der komplette Schutz der Versicherung erlischt, wenn ein nicht registrierter Fahrer hinter dem Steuer sitzt.

Grob fahrlässiges Handeln führt ebenfalls zum Verlust des Versicherung-Schutzes. Dazu zählt Fahren unter Alkohol oder Drogen, das Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt und die Missachtung einer rot leuchtenden Ampel.

  • Keine Fahrt auf befestigten Strecken und Rennpisten
  • Unangemeldeter Grenzverkehr
  • Unangemeldeter Fahrer
  • Grob fahrlässiges Handel, z. B. fahren unter Alkohol oder Drogen

Sportwagen mieten für besondere Anlässe

Einen Porsche, Mercedes-AMG, Lamborghini, Audi oder einen anderen Sportwagen zu mieten, ist für unterschiedliche Anlässe eine großartige Idee. Zum Beispiel, als Geschenk zum runden Geburtstag, Hochschulabschluss, Meisterprüfung oder Hochzeitstag. Hat der Beschenkte von jeher ein Faible für PS-starke Fahrzeuge, liegt man mit einem gemieteten Sportwagen in der Regel goldrichtig.

Besonders beliebt ist ein Sportwagen als Alternative zur klassischen Hochzeitskutsche. Das Brautpaar wird sich auch nach vielen Jahren beim Betrachten der Hochzeitsfotos an die bewundernden Blicke der Gäste angesichts des edlen Sportwagens erinnern.

Werbeagenturen, Fotostudios und Filmproduktionsfirmen schätzen es ebenfalls, als Requisite für Kampagnen oder Shootings einen Sportwagen zu mieten. Das atemberaubende Design von Porsche, Mercedes-AMG, Audi oder Lamborghini setzt besondere Höhepunkte auf Werbefotos oder in Musikvideos.

Große Auswahl an Sportwagen

Unabhängig davon, zu welchem Anlass man sich dazu entschließt, einen Sportwagen zu mieten: Die Auswahl an Marken und Modellen lässt nahezu keine Wünsche offen. Welcher Autofan träumt nicht davon, einmal bei einem Lamborghini das Gaspedal durchzutreten? Ende der Neunzigerjahre gehört Lamborghini zum VW-Konzern. Dort ist die Marke in bester Gesellschaft, denn auch Audi ist Teil der Volkswagen-Gruppe. Auch unter dem Logo der vier Ringe entstanden spektakuläre Sportwagen. Modelle wie der Audi TT oder der Audi R8 holen Innovationen und Hightech aus dem Motorsport auch auf Autobahn oder Landstraße. Eine weitere Sportwagenmarke aus dem VW-Konzern ist der Stuttgarter Autobauer Porsche. Porsche Carrera, Porsche 911 oder Porsche 959 sorgen für glänzende Augen bei allen Autoliebhabern. Mercedes-Benz steht bei allen Fans von PS-starken Fahrzeugen ebenfalls hoch im Kurs. Vor allem die Mercedes AMG-Modelle bieten Leistungsstärke, Technik und Design, wie man sie normalerweise nur aus dem professionellen Motorsport kennt.